NEU 2019: Spielarten der Malerei

Das Seminar umfasst und thematisiert wesentliche Elemente der aktuellen und der modernen Malerei.

Die großen Gegenpole, die Abstrakte und die Gegenständliche Malerei, sind die sich ergänzenden Inspirationsquellen dieser Seminarreihe.

Gegenständliche Motivationen                                                                                 

Als Vorlage dienen, in der Regel, die vom Teilnehmer selbst erstellten Fotografien oder Zeichnungen. Sie sind Anlass und Ausgangspunkt zur präzisen Durchdringung von Perspektive (Architektur), Struktur (Natur) und Proportion (Figur). Auch lassen sich z.B. Problemstellungen, wie Raumwirkungen durch konkreten und diffusen Farbauftrag, bestens studieren.

Interpretation und Erfindung                                                                                         

Über die malerische Interpretation der Gegenständlichen Malerei hinaus, öffnet sich der weite Raum der eigenen Erfindungen. Die Verschmelzung von Naturabbild und erfundenen malerischen Elementen lässt neue Kompositionen und Wirkungen entstehen. Sie bieten in ihrer verschlüsselten Bildsprache faszinierende Assoziationsräume für den Betrachter.

Die Eroberung unbekannter Welten                                                                                      

Wer ohne Vorlage und gegenständliche Bildidee vor der Leinwand steht, ist in besonderem Maße mit sich selbst und den eigenen gestalterischen Möglichkeiten konfrontiert. Das Malen ohne Orientierung an einem Gegenstand führt wie von selbst in einen Prozess der Abstraktion – in eine malerische Improvisation. Es ist eine abenteuerliche Reise in eine Welt, deren Gesetzmäßigkeiten und Spielregeln sich erst nach und nach, von Bild zu Bild erschließen.

Keine reine Lehren                                                                                                     

Letztlich gibt es keine Regeln. Entweder es wird ein Bild oder nicht. Jeder Ansatz ist für sich alleine ausreichend und doch mit allen anderen kombinierbar. Forschergeist ist gefragt. Unterschiedlichste Welten können sich verbinden. Das Atelier ist ein Labor.

Gemeinsame Besprechungen und Vorträge sind Bestandteil des Seminars.

Gemalt wird auf Leinwand (mindestens 80/100 cm, besser 100/120 cm) und mit Acrylfarben    

 

NEU 2019: Spielarten der Malerei

Kursnummer: 1A
Termine: 21.01.–18.03.2019
Uhrzeit: 9:00-17:00
21./28.Jan,04./11./18./25.Feb,11./18.März (8 Montage)
Kosten: 544€
Ort: Freie Kunstakademie

Merken
Anmelden

NEU 2019: Spielarten der Malerei

Kursnummer: 1B
Termine: 23.09.–25.11.2019
Uhrzeit: 9:00-17:00
23./30.Sept,07./28.Okt,04./11./18./25.Nov (8 Montage)
Kosten: 544€
Ort: Freie Kunstakademie

Merken
Anmelden

Angebot von