Kunst berufsbegleitend studieren!

Ein Angebot des arte fact Bonn

Das Intensivstudium für Malerei und Zeichnung an der Freien Kunstakademie des arte fact gehört zu den ersten berufsbegleitenden Studiengängen in der Bildenden Kunst in Deutschland. In diesem Artikel zeigen wir einen Einblick in die Studienstrukturen- und Inhalte des dreijährigen Intensivstudiums.

 

Kunst zu studieren war lange Zeit nur an klassischen Kunstakademien möglich. Der Zugang zu einem umfassenden Studium war dabei nur einer ausgewählten Personengruppe vorbehalten. Das gilt auch heute noch für viele Kunststudiengänge an Akademien und Kunsthochschulen. Die Voraussetzungen für ein solches Hochschulstudium sind sehr erschwert. Neben der besonders herausragenden künstlerischen Eignung (Vorlage einer Bewerbungsmappe) ist das Alter ausschlaggebend (zwischen 19 und 25 Jahren).

Für Personen, die den Wunsch eines künstlerischen Studiums erst später in ihrem Leben in Betracht ziehen, bleibt dieser Zugang in den meisten Fällen verwehrt.

 

Seit über 15 Jahren bietet das arte fact den Studiengang „Malerei und Zeichnung“ erfolgreich an. Die dreijährige Ausbildung richtet sich an Interessenten/ innen, die eine Möglichkeit suchen in einem fundierten inhaltlichen und zeitlich angemessenen Rahmen Kunst zu studieren, und das am besten nebenberuflich.

 

 

Viele von uns hatten wenig künstlerische Vorbildung als sie mit dem Studium begannen- und ja, man kann Kunst, zumindest das Technische, lernen. Ich war erstaunt wie schnell. Das gemeinsame Studieren hat uns die Möglichkeit gegeben, vielfältige 'Bildprobleme' besprechen und diskutieren zu können, unsere eigenen und die unserer Mitstudierenden. Die Korrekturen waren für mich mit die wichtigsten Erfahrungen im Studium.“

(Nina Herold ehemalige Studentin)

 

Das Intensivstudium an der Freien Kunstakademie arte fact bietet ein solches Format. Die langjährige Erfahrung, die wir in der Konzeption und Vermittlung von künstlerischen Studieninhalten mitbringen, gewährleisten ein vielschichtiges und qualitativ hochwertiges Studium.

In einer Reihe von Seminaren bietet das Studium eine kompakte künstlerische Ausbildung an, die in alle Grundlagen der Malerei einführt und darüber hinaus jedem einzelnen Teilnehmer/ in einen individuellen Zugang zu künstlerischen Inhalten und Ausdrucksweisen aufzeigt. Im Studiengang unterrichten Dozenten/ innen mit langjähriger Hochschulerfahrung, so dass eine professionelle Begleitung gewährleistet ist. Dabei legen wir in der Studienkonzeption auf folgendes wert:

 

  • Individuelle Betreuung und der intensive Austausch in Form von gemeinsamen Kolloquien fördert die künstlerische Entwicklung.

  • Kleine Studiengruppen von höchstens 14 Teilnehmer/ innen gewährleisten eine konzentrierte und persönliche Arbeitsatmosphäre.

  • Die Auseinandersetzung mit kunstgeschichtlichen und kulturphilosophischen Themen erweitert die kunstpraktische Arbeit.

  • Regelmäßige Präsentation der entstandenen Arbeiten in Ausstellungen fördert die Selbstreflektion und die Motivation.

 

 

Mich hat es von Anfang an begeistert, dass die Dozenten/ innen bei arte fact alles immer wieder in einen größeren Zusammenhang setzen, den Bezug zu Arbeiten anderer Künstler und zu Fragen der Kunst herstellen.“ Teresa Hofmann ehemalige Studentin

 

Als berufsbegleitende Ausbildung findet der Unterricht in erster Linie an Wochenenden statt. Einmal im Jahr wird das Studium durch eine gemeinsame Arbeitswoche ergänzt. Dabei steht die Ermöglichung individueller bildnerischer Ausdrucksweisen genauso im Mittelpunkt unseres Studienkonzeptes wie die Vermittlung künstlerischen Techniken und Methoden.

Diese komplementäre Herangehensweise verfolgen wir schon im ersten Jahr des Studiums. So ergänzen sich die Grundlagenseminare im Bereich Zeichnung, Maltechniken und Bildaufbau mit den sogenannten Malereiseminaren des Hauptstudiums, in denen themenbezogen gearbeitet wird. Dadurch erfahren die Teilnehmer/ innen ein abwechslungsreiches Studienprogramm und Lehrinhalte werden nicht einseitig vermittelt. Technikvermittlung und freie Bildgestaltung befähigen die Studenten/ innen zu einer eigenständigen Arbeitsweise. Folgende Lerninhalte stehen dabei im Vordergrund:

 

  • Vermittlung von zeichnerischen Grundlagen im Bereich Akt und Porträt, Gegenständliches Zeichnen und freie Zeichnung, Tierzeichnung und Zeichnen in und mit der Natur

  • Grundlagenvermittlung im Bereich Bildgestaltung, Komposition, Farbenlehre und Maltechniken

  • Themenbezogen Malerei, Gegenständliche und abstrakte Malerei, Experimentelle bildnerische Techniken wie Bildmontage und Collage.

  • Seminare im Bereich Drucktechniken und plastischen Gestaltens.

 

Es begann meist schon auf der Rückfahrt von einer Kurseinheit. Mein Blick auf die Dinge veränderte sich: Allein schon die Wassertropfen auf der Windschutzscheibe sahen z.B. künstlerisch gestaltet aus. Ich realisierte: Kunst ist eine Möglichkeit die Welt anders zu betrachten, einen Zugang zum intuitiven Erfahren zu erlangen.“

(Chris Karawidas ehemalige Studentin)

 

Das dreijährige Studium schließt mit einer Ausstellung ab. Es besteht danach die Möglichkeit in einem vierten Studienjahr (Projektstudium) die künstlerischen Inhalte zu vertiefen und individuell zu erweitern. Auf unserer Webseite zeigen wir in verschieden Bildergalerien Einblicke in das Studium und in die Abschlussausstellungen. Wir senden ihnen gerne detaillierte Informationen zum Studium zu. Außerdem stehen Ihnen unsere Dozenten/ innen persönlich für eine individuelle Beratung zur Verfügung.

 

Bedingt durch die Corona Pandemie wird in diesem Jahr der neue Studiengang des Intensivstudiums erst Anfang August 2021 beginnen. Anmeldungen sind aber jetzt schon möglich. 

 

Weitere Informationen erhalten sie unter: Intensivstudium Malerei und Zeichnung 2021 / 3 - jährig