"Skyline" - Übung

Ein Beitrag von Tobias Stutz

Draußen haben wir es überall mit einer "Skyline/Himmelslinie bzw. Horizontlinie" zu tun. Alles was ihr braucht ist ein Blatt Papier (mind. Din A 4) auf festem Untergrund und einen Stift (z.B. Bleistift oder Fineliner). Egal in welcher Umgebung man sich gerade befindet, kann man nun um sich herum 360 Grad umherblicken. Ihr stellt euch also hin mit Blatt und Stift und zeichnet in einer Linie die Linie (Skyline), die Himmel und Erde trennt (oder verbindet?). Diese beobachtet ihr und zeichnet sie zugleich indem ihr euch langsam um die eigene Achse dreht. Versucht während des Zeichnens möglichst wenig aufs Blatt zu blicken sondern auf möglichst alle Details der Skyline. Wenn ihr am Blattende angelangt seid, wechselt einfach in die nächste Zeile usw (siehe Foto als Beispiel).Es entsteht eine spannende Linie - gleich einer Sinuskurve - und Formen, auf die man sonnst nie gekommen wäre.

Tip:
Dreht die Zeichnung anschließend auch mal auf dem Kopf und beobachtet wie sie sich verändert. Ihr könnt auch eine Art "Skyline-Reise-Skizzenbuch" anfertigen. Oder ein Tagebuch. Es braucht nicht viel Aufwand, nur Muße und Zeit (die haben jetzt).

Zu den Seminaren von Tobias Stutz